#007 Die 72er- und 132er-Regel

Heute will ich Dir kurz zwei praktische Regeln vorstellen, die einfach zu handhaben sind und zwei Dinge verdeutlichen. Nämlich, dass der Zins und die Zeit zwei wesentliche Faktoren sind, wenn es um den Aufbau Deiner Altersvorsorge geht.

Die 72er-Regel

Diese Regel beschreibt, nach wie vielen Jahren sich Dein Kapital verdoppelt hat – in Abhängigkeit des Zinses, mit dem sich das Kapital verzinst.

Formel: 72 / (Zins * 100)

Beispiel 1:
Sagen wir Du hast 10.000 € in ein Finanzprodukt angelegt – ganz egal welches. Und Du gehst von einer jährlichen Verzinsung von ca. 3 % aus.
Dann verdoppelt sich Dein Kapital auf 20.000 € nach ca. 24 Jahren (24 = 72 / (3 % * 100)).

Du kannst einfach 72/3 rechnen, also das Prozentzeichen weglassen. Das ist einfacher als mit Prozent zu rechnen und dann mit hundert zu multiplizieren.

Ganz genau wären es 20.328 € nach 24 Jahren mit 3 % jährlicher Verzinsung.
Die einfache Variante ist also echt nah dran.

Beispiel 2:
Nehmen wir an, Du hast 50.000 € angelegt. Und Du gehst von einer jährlichen Verzinsung von ca. 6 % aus.
Dann verdoppelt sich Dein Kapital auf 100.000 € nach ca. 12 Jahren (72 / 6 = 12 ).

Ganz genau wären es nach 12 Jahren mit 6 % eigentlich 100.610 €.
Auch hier liegt die 72er-Regel wieder sehr nah dran. Und den genauen Wert im Kopf zu rechen ist wohl wesentlich schwieriger.
Also ich kann es nicht. Wer’s kann soll mir bitte schreiben 😉

Für Euch zum Überblick noch eine Tabelle.

Zins Jahre bis zur Verdopplung
der eingezahlten Beiträge
2 %36
3%24
4 %18
5 %15
6 %12
Verdopplung der Einzahlung bei Einmalanlage

Der Zins macht’s – 4 mal mehr in der gleichen Zeit

Du kannst oben in der Tabelle sehen, dass es bei 3 % Verzinsung ca. 24 Jahre dauert, aber nur 12 Jahre bei 6 % Verzinsung, bis sich Deine eingezahlten Beiträge verdoppelt haben.

Das heißt aber auch, dass sich Dein Kapital bei 6 % Verzinsung nach 24 Jahren (12 + 12 Jahre) ein zweites Mal verdoppelt hat, also insgesamt vervierfacht! hat.

Demnach hast Du bei 50.000 € Kapital und einer Verzinsung von 3 % nach 24 Jahren ca. 100.000 €.
Bei 6 % Verzinsung sind es dann nach 24 Jahren schon 200.000 € (4 * 50.000 €).
Und das ist ein Megaeffekt, der zeigt, dass der Zins ein wesentlicher Faktor bei Deiner Altersvorsorge ist.

Die 132-er Regel – für monatliches Sparen

Bei Deiner Altesvorsorge wirst Du aber meistens keine (größeren) Beträge von Anfang an investieren können. Eher monatlich z. B. in Form eines Sparplanes.

Deshalb habe ich für Dich die 132-er Regel entworfen.
Mein Ziel war es, eine Regel fürs monatliche Sparen zu entwerfen, die ähnlich einfach zu berechnen ist, wie die bereits existierende 72-er Regel.
Und ich denke, dass ich für Dich eine einfache Formel berechnen konnte.

Formel: 132 / (Zins * 100)

Beispiel:
Sagen wir Du legst 100 € monatlich in ein Finanzprodukt an – ganz egal welches. Und Du gehst wieder von einer jährlichen Verzinsung von ca. 3 % aus.
Dann verdoppelt sich Dein bis dahin eingezahltes Kapital nach ca. 44 Jahren (132 / 3 = 44).

Eingezahlt hast Du in 44 Jahren bei 100 € monatlich genau 52.800 € (= 44 * 100 * 12).
Dein Kapital nach 44 Jahren bei 3 % Verzinsung pro Jahr beträgt dann 108.586,69. Also etwas mehr als 105.600 € (52.800 € * 2).

Hier dauert es bis zur Verdopplung um einiges länger als bei der 72er Regel. Das liegt zum einen daran, dass nicht von Anfang an das ganze Kapital verzinst wird, sondern immer nur das bis dahin angesparte Kapital.
Zum anderen dauert es länger, da Du ja monatlich neue Beiträge einzahlst, die sich auch noch verdoppeln müssen.

Fazit

Egal ob 72er- oder 132-er Regel. Bei beiden tritt der gleiche Effekt ein.
Nämlich, dass sich Dein eingezahltes Kapital bei doppelt so hohem Zins in der Hälfte der Zeit verdoppelt.

Wie Du wahrscheinlich bereits an den Beispielen bemerkt hast, ist die Regel unabhängig vom eingezahlten Betrag bzw. vom Startkapital.
Nur der Zins und die Zeit spielen eine Rolle.

Und einmal mehr zeigen uns diese Regeln, wie wichtig es ist früh anzufangen und auf eine gute Verzinsung zu achten.
Du kannst ja mal mit den Formeln ausrechnen, wie lange die Verdopplung dauert, wenn Du Dein Geld mit nur 0,5 % Zinsen anlegst.
Das wirst Du sehr wahrscheinlich nicht mehr erleben, auch wenn ich Dir ein laaaaaaaaaanges Leben wünsche 🙂

Statistik der Woche

Ca. 70 % sparen weniger als 100 € im Monat für die private Altersvorsorge.
Die Hälfte davon spart gar nicht. (Quelle: Statista)

Wir haben oben gesehen, was aus 100 € im Monat nach 44 Jahren werden kann, nämlich fast 250.000 €. Aber dafür musst Du bereits im Alter von 23 Jahren anfangen wenn Du mit 67 in Rente gehen willst und auch noch eine Verzinsung von 6 % pro Jahr erzielen.

Sobald Der Zins abnimmt oder Du später anfängst, verringert sich das Kapital zum Rentenbeginn drastisch.

Gib mir Feedback!

Ich habe den Blog gestartet um Dir dabei zu helfen eine ausreichende Altersversorgung aufzubauen und Dir das dazu nötige Wissen zu vermitteln. Deswegen würde es mich freuen, wenn Du mir schreibst unter andreas@avlg.de oder einen Kommentar hinterlässt.
Was interessiert Dich besonders und was kann ich noch besser machen. Natürlich auch gerne, was dir gefällt.

Danke fürs Lesen und bis zum nächsten Mal!

Dieser Beitrag wurde zum letzten Mal aktualisiert am 14.05.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.